Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Impressum
Schrift:
Kontrast:

 

Frühlingskonzert der VG Wörrstadt 11.05.2017 


Musikalische Reise in den Frühling

In der gut gefüllten Schornsheimer Halle stimmte das Landespolizeiorchester Rheinland-Pfalz am 3. Mai die Seniorinnen und Senioren aus den 13 VG-Orten mit schwungvollen Melodien auf den Frühling ein. „Auch wenn sich heute die Sonne noch nicht so richtig zeigt, hält der Frühling langsam Einzug,“ bemerkte Bürgermeister Conrad bei der Begrüßung. Er freue sich daher sehr, dass so viele zum mittlerweile 80. Seniorenkonzert der VG Wörrstadt gekommen seien.

Frühlingskonzert der VG in Schornsheim

Mit dem „Frühlingseinzug“ von Franz von Blon begrüßte das Landespolizeiorchester unter Leitung von Christian Küchenmeister dann auch passend die Gäste. Bei seiner Orchestervorstellung hob der Dirigent hervor, dass das 1953 gegründete Landespolizeiorchester vor allem in Rheinland-Pfalz spielt. Doch führen einige der jährlich etwa 100 Konzerte auch in andere Bundesländer und sogar ins westeuropäische Ausland. Küchenmeister: „Nach Schornsheim, liebe Gäste, finden wir inzwischen ganz hervorragend, und wir kommen immer wieder sehr gerne zu Ihnen.“

Und dann legten die Vollblutmusiker los. Mit schwungvollen und größtenteils sehr bekannten Melodien, wie dem „Einzugsmarsch der Bojaren“ von Johan Halvorsen, dem „Säbeltanz“ von Aram Chatschaturjan oder der schnellen Polka „Electrisch“ vom jüngsten Strauß-Bruder Eduard, dem laut Küchenmeister „schnellen Eddi“, kam schnell Stimmung auf. Nach dem „Czardas“ von Vittorio Monti und einem Robert Stolz Medley gingen Orchester und Zuhörer dann gut gelaunt in die Kaffee- und Kuchenpause.

Der zweite Konzertteil knüpfte nahtlos an und unterhielt unter anderem mit modernen Phil Collins-Arrangements für Orchester sowie der Hommage an James Last „Danke Hansi!“ aufs Allerfeinste. Neben der Musik kam auch der Humor an diesem Nachmittag nicht zu kurz. So wurden die Gäste in gewohnt charmanter Weise von Dirigent Küchenmeister immer wieder mit kleinen Anekdoten und Gedichten unterhalten. Und die Freude war groß, als er sein Publikum für das Mitsingen bei den „Wanderliedern im James-Last-Sound“ als „Fischerchöre der VG Wörrstadt“ lobte. Nach den beiden Zugaben „The Farewells“ und der „Berliner Luft“ von Paul Lincke bedankten sich die begeisterten Zuschauern mit viel Applaus.

Bürgermeister Conrad wiederum dankte dem Orchester für den überaus unterhaltsamen Nachmittag. Dem Team der Schornsheimer Landfrauen, die für die Bewirtung gesorgt hatten, den Gemeindearbeitern, den Sanitätern des DRK sowie den Busfahrerinnen und Busfahrer des ORN und des Pflegedienstes Muhr-Hannemann dankte er für die Unterstützung, ohne die das Konzert nicht stattfinden könnte.