Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Impressum
Schrift:
Kontrast:

Ernährungsberatung in Wörrstadt

Datum:
22.11.2017

Uhrzeit:
18:00 Uhr

Veranstalter:
Susanne Schwarz-Fenske
Fachbereich Jugend, Schutz und Ordnung
Generationenbüro
Zum Römergrund 2-6
55286 Wörrstadt
Telefon:
+49 6732 601-209

Fax:
06732 601-236

E-Mail:

Raum:
Bürgerbüro

Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden

Ortschaft:
Wörrstadt

Veranstaltungsort:
Ratssaal der VG


Am Mittwoch, den 22. November 2017 lädt die Generationenbeauftragte um 18.00 Uhr in den Ratssaal der Verbandsgemeindeverwaltung Wörrstadt zu einer Vortragsveranstaltung ein von Frauen und nicht nur für Frauen: Gesund genießen, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben und trotzdem auf die veränderten Ernährungsbedürfnisse im Alter zu achten, ist das Thema von Ernährungsberaterin Katja Schwalm.
Oftmals müssen dazu die liebgewonnen Essgewohnheiten, wie zu viel, zu selten, zu oft, zu wenig, zur falschen Zeit, aufgegeben werden, wenn man einen Neuanfang starten möchte, um sich wieder besser zu fühlen. Katja Schwalm zeigt Wege auf, wie sich die Ernährungsbedürfnisse mit zunehmendem Alter verändern und wie man sie in seine tägliche Ernährung integrieren kann.
Das volle Potential für eine gute Gesundheit, Lebensqualität und Zufriedenheit wird allerdings nur dann tatsächlich erreicht, wenn man auch das Älterwerden als Chance begreift. Dies zeigt die Binger Autorin Dr. Petra Urban im anschließenden Vortrag auf: Das Älterwerden ist zwar keine leichte Aufgabe, doch man sollte im Fluss der Zeit immer wieder neue Prioritäten setzen, Sensibilität für das entwickeln, was im Augenblick wirklich wichtig ist. Frauen, die dem Leben positiv zugewandt sind, empfinden laut Urban ihre Geburtstage nicht als Tiefschlag. Jede Zahl wird für sie zum Aufwind, der sie weiter trägt in eine Zeit des Aufbruchs, worin sie eine neue Lebendigkeit entdecken und die Freuden des Lebens immer wieder genießen können. Lassen Sie sich von den humorvollen Gedanken zum Älterwerden inspirieren, um das Geschenk des Lebens immer wieder neu zu begreifen.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Susanne Schwarz-Fenske, Generationenbeauftragte