Hilfsnavigation

Startseite         Adressen         Google Maps         Sitemap         Datenschutz         Impressum
Schrift:
Kontrast:
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

 

Spatenstich für die Mensa der Ganztagsschule Saulheim 30.11.2012 



Spatenstich für die Mensa der Ganztagsschule Saulheim

Die rund 340 Saulheimer Grundschüler feierten fröhlich mit, als Ende November 2012 bei knackiger Kälte der offizielle Spatenstich für den Bau ihrer neuen Mensa vollzogen wurde. Schulleiter Hans-Joachim Apelt und sein Vorgänger Josef Hulten, dessen „Kind“ die Mensa laut Apelt ist, dankten dem Schulträger, der Verbandsgemeinde Wörrstadt, für die hervorragende Planung. Denn im neuen Anbau soll nicht nur gegessen werden, sondern die Schüler erhalten hier noch Fachräume, eine Mediathek und einen "sozialen Treffpunkt". Hulten betonte: "Das hier ist eine Traumschule und eine Wohlfühlschule und die Mensa wird noch dazu beitragen.“

Am Ende des schon bestehenden zweigeschossigen Teils der Schule wird ein Anbau in schlichter Rechteckform errichtet. Mittels Treppenlift ist in allen Ebenen ein barrierefreier Zugang möglich. Mit einer Holzschalung umhüllt wird der Bau eine prägnante und schlichte Wirkung haben. „Durch die Materialwahl, die Schlichtheit und Ökologie wird das Gebäude somit nachhaltig sein“, freut sich Bürgermeister Markus Conrad. Die Gesamtkosten belaufen sich auf etwa 1,4 Millionen Euro. Voraussichtlich Anfang 2014 wird die insgesamt 103 qm große Mensa in Betrieb gehen.

Conrad weiter: „Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) sprach sich zuerst gegen einen Neubau aus und wollte, dass die bestehende Aula für die neue Mensa geopfert werde. Die Schulgemeinschaft und alle politisch Beteiligten haben jedoch für einen Neubau gekämpft, da wir der Überzeugung waren, dass die Schule auch eine  Aula für Veranstaltungen benötigt. Ich bin sehr froh, dass wir unsere Vorstellungen letztendlich durchsetzen konnten.“